Mittwoch, 24. April 2013

Madeleines à la crème au citron

Sonntagmorgen, Lust zu backen, nichts vorbereitet ???

So ging es mir vergangenen Sonntag :-)
Ich habe dann meinen Back- und Kochbuchfundus durchstöbert und natürlich geschaut was ich so an Zutaten zu Hause habe.

Bei diesem einfachen, aber sooooooo leckeren Rezept bin ich dann hängen geblieben....


Zutaten
3 Eier
130g Zucker
200g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
abger. Schale einer Bio-Zitrone
20g Honig
60ml Milch
200g Butter, zerlassen
125g Himbeeren
Puderzucker zum bestäuben

Eier und Zucker dickschaumig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Zitronenschale mischen.
Honig, Milch und Butter verrühren, dann unter die Eimasse rühren. Die Mehlmischung portionsweise unterheben. Den Teig zugedeckt einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Hier würde nun der Part des selbstgemachten Lemon-Curd stehen. Ich habe den aus dem Glas
genommen ;o) Bei Interesse stelle ich es nachträglich noch ein, oder versuche mich selbst einmal daran
und berichte.

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Eine Madeleines-Form (wenn man diese hat !) - ich habe nämlich keine
und hate sie dann in kleine Muffinförmchen gebacken- mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben.
Den Lemon-Curd in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und in den Kühlschrank legen.

Je einen gehäuften Esslöffel Teig in die Mulden der Form füllen und je eine Himbeere (ich hatte gefrorene und diese auch gefroren rein) hineindrücken.

Achtung jetzt kommt wohl ein Druckfehler, oder etwas das vergessen wurde im Buch !!!!
Also da stand:
Im Backofen 5 Minuten backen, dann den Ofen 1 Minute ausschalten. Wieder auf 160°C schalten und die Madeleines 5 Minuten weiter backen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen.

Das ist so natürlich nicht richtig !!!!!! Niemals sind eure Madeleines nach 10 Minuten gebacken !!!! Ganz unten im Buch ist nochmal Stichwortartig Ruhezeit usw. aufgeführt. Da steht eine Garzeit von 15 Minuten (was mit dem gerade beschriebenen passen könnte) und eine Backzeit von: 22 Minuten !!!!!
Wer von euch das Buch besitzt, kann ja mal nachschauen ;o)
Also meine waren 20 Minuten im Ofen und perfekt.

Nach dem auskühlen, mit dem Spritzbeutel je 1 Teelöffel Lemon-Curd in die Madeleines spritzen. Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Das Rezept stammt übrigens aus diesem wundervollen Kochbuch...

Dadurch das der Teig im Kühlschrank ruhen muß, kann man diesen wunderbar vorbereiten !!!


Wirklich himmlisch.... *schwärm*



Habt noch eine sonnige Restwoche !!!

Eure Marta

Kommentare:

  1. Ich habe dich getaggt:)
    Ich würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest:)
    LG Aleksandra

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus!!!
    Toller Blog!!!!!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Hmm da bekomm ich doch glatt Hunger. :-)
    Danke für das Rezept, das werde ich bestimmt mal austesten.
    LG Powerrinchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marta,
    hab gerade Deinen superschönen Blog entdeckt.
    Du hast bei Karin einen Kommentar hinterlassen
    über die kleinen getöpferten Guglhupf - die sind von mir :-))
    Schön, dass sie Dir gefallen (freu-freu). Kann man Dich
    nicht verfolgen? Find grad nix.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich habe deinen Blog besucht, er scheint interessant zu sein - er besitzt interessante Rezepte und schöne Bilder.

    Deswegen, wollte ich dich einladen, deinen Blog zu eine neue Seite mit Rezepten Einmelden.

    Kurz über den Projekt. LeckerSuchen.de ist eine Seite für kulinarische Blogger und ihre Fans. Die Seite gestattet die Rezepte aus Blogs automatisch herunterladen und veröffentlicht sie in unseren Rezepte Suchmaschine. Unsere Seite hat vor eine großes Basis von Links zu Rezepte die sich auf den Blogs finden. Jeder kann umsonst mitmachen.

    Wen du dank unseren Suchmaschine neue Leser deinen Blog gewinnen willst, laden wir dich herzlich zu Anmelden ein:
    http://leckersuchen.de/account/register

    viele Grüße :)

    AntwortenLöschen