Freitag, 6. Januar 2012

Spanischer Apfelkuchen


Hallo Ihr Lieben !!!

Heute ist ja Heilige drei Könige und in vielen Regionen Deutschlands ein Feiertag.
Bei uns zu Hause wird das aber auch richtig gefeiert. 
Meine Mutter ist gebürtige Spanierin und in Spanien bekommen die Kinder nicht am 24.12. ,also Weihnachten die Geschenke, sondern am 6. Januar. Dieser Brauch geht auf die logische Schlussfolgerung zurück, dass das Jesuskind zwar am 24. Dezember geboren worden sein soll, die Heiligen drei Könige aber auf ihren Dromedaren erst am 6. Januar eintrafen, um dem Kind mit Gold, Weihrauch und Myrrhe zu huldigen.
Da wir aber in Deutschland leben, also meine Mama auch schon über vierzig Jahre hier ist :o) Feiern wir ganz normal Weihnachten und im Januar, in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar, stellen meine Kinder ihren Stiefel vor die Tür...so wie ich es einst bei meinen Eltern zu Hause gemacht habe. Die heiligen drei Könige bringen dann eine Kleinigkeit für die Kinder vorbei.
Traditionell wir am Tag der heiligen drei Könige der "Roscon de Reyes" (ein Hefekuchen) gebacken. Letztes Jahr habe ich diesen Part übernommen und meine Eltern waren zum Kaffee bei uns zu Hause. Da mein Bruder seit diesem Jahr mit seiner Familie auch wieder in Deutschland lebt und meine Stadtvilla Wohnung einfach nicht den nötigen Raum bietet, wird ihn dieses Jahr wieder meine Mama bei sich zu Hause backen ;o)
Im Kuchen ist dann eine kleine Münze versteckt und eigentlich besagt es die Tradition das derjenige der die Münze findet den Kuchen (und Kaffee) bezahlt....aber irgendwie war es auch bei uns als Kind einfach nur der Hit diese Münze zu finden *lach*
Wenn ich schon nicht den "Roscon de Reyes" backe, dann eben einen "Spanischen Apfelkuchen".

Da wir noch so viele Äpfel haben, hat sich das nun spontan angeboten. Der Kuchen ist wirklich sehr simpel zu backen und wirklich so...."Mmmmhhhhhhhh" !!!!!!!
So nun genug Text ;o) und Traditionen, hier das Rezept für den....

Spanischer Apfelkuchen
700g Äpfel
3 EL Rum
2 EL Zucker

Die Äpfel schälen und in feine Stücke schneiden. Die Apfelstückchen mit dem Rum und dem Zucker vermischen und für ca. eine Stunde ziehen lassen.

Der Teig

200g  Zucker                                                   1 TL  Backpulver
200g  Butter                                                   125g   gem. Mandeln
4        Eier                                                        1 P.   Vanillezucker
200g  Mehl                                                      2 EL  Kakao + 1TL Zimt

Den Backofen auf 175C° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Butter und Zucker gut verrühren, Eier hinzufügen und schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und im Anschluss einsieben. Alles zu einem Teig vermengen. Zum Schluss die gem. Mandeln, Vanillezucker, Kakao und den Zimt unterrühren. Nun die durchgezogenen Apfelstückchen unterheben und alles in eine gefettete Springform geben.
Den Kuchen nun für ca. 1h backen und danach gut auskühlen lassen.

Die Glasur

Saft einer halben Zitrone
ca. 70g Puderzucker, evtl. mehr
1 Handvoll Mandelstifte

Aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker eine Glasur herstellen und auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. Mit den Mandelstiften bestreuen.....Fertig ;o)



Wünsche Euch einen schönen Feiertag (naja bei denen die heute Feiertag haben) und einen guten Appetit ;o)

Liebe Grüße
Marta







Kommentare: